Harburg (Schwaben) ST Mauren

Mauren wird in der ältesten Urkunde aus dem 12. Jahrhundert Murun genannt. Nach den erhaltenen Bekundungen scheint es im Mittelalter zwei nach Mauren genannte Adelsfamilien gegeben zu haben, die beide zu dem Lehensträgern der Grafen von Oettingen gehörten. Die eine, die schon um 1250 genannt ist, besaß eine "Veste" außerhalb des Ortes, die im Anfang des 14. Jahrhundert als Oettingisches Erblehen an einen Winther von Reichen und bald darauf an Friedrich von Maihingen kam und dann nach dessen Tod auch bei Oettingen blieb. 
Die andere Adelsfamilie , die den Beinamen "Die Slasisen" führte, wohnte im Ort selbst, in einem Steinhaus. Diese wird in einer Reihe von Urkunden zwischen 1330 und 1485 erwähnt.