Naturdenkmale Donau-Ries

Herrliche Eiche, OT Birkhausen (ND-06644)


 

Lage: Von Wallerstein nimmt man die Straße nach Birkhausen um dann in Richtung Maihingen weiter zu fahren. Kurz nach der Ortschaft erreicht man die "Fasanerie" um dann lks. auf freiem Feld die Solitäreiche zu finden.

 

GPS-Ortung:

N: 48°.54.536´; E: 10°29.174; Höhe: 441m ü. NN

Aufgenommen:

Juli 2004

Eigentümer:

Johann Prügel

Schutzstatus:

Naturdenkmal - Baum (ND-06644)

 

    

Bildansicht: Blick nach S                                                 Bildansicht: Blick nach N

 

Die Eiche weist einen Stammumfang von 5,02 m auf. Auffällig ist die landwirtschaftliche Bearbeitung bis nahe an den Stamm heran. Die nach unten wachsenden Äste wurden entfernt.

 

"Bäume sind für mich immer die eindringlichsten Prediger gewesen. Ich verehre sie, wenn sie in Völkern und Familien leben, in Wäldern und Hainen. Und noch mehr verehre ich sie, wenn sie einzeln stehen. Sie sind wie Einsame. Nicht wie Einsiedler, welche aus irgendeiner Schwäche sich davongestohlen haben, sondern große, vereinsamte Menschen, wie Beethoven und Nietsche. In ihren Wipfeln rauscht die Welt, ihre Wurzeln ruhen im Unendlichen; allein sie verlieren sich nicht darin, sondern erstreben mit all ihrer Kraft ihres Lebens nur das Eine: ihr eigenes, in ihnen wohnendes Gesetz zu erfüllen, ihre eigene Gestalt auszubauen, sich selbst darzustellen."

 

Hermann Hesse: "Bäume", Frankfurt/M. 1975: Wanderung, Suhrkamp - Verlag