Naturdenkmale Donau-Ries

Maihingenr


 

Urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals 1251. Maihingen war im Besitz des Klosters Zimmern und der Grafen von Oettingen-Oettingen, später der Fürsten von Oettingen-Wallerstein und Oettingen-Spielberg und gehörte seit 1803 zum Fürstentum Oettingen-Wallerstein. Mit der Rheinbundakte 1806 kam der Ort zum Königreich Bayern.

Baumgruppe an der Mauchbrücke Baumgruppe an der Dorfstraße Baumgruppe an der alten Kapelle