Naturdenkmale Donau-Ries

 

 

Literatur zu Naturdenkmale im Landkreis Donau-Ries


 

Alexander v. Humboldt prägte 1800 den Begriff "Naturdenkmal" i. N. von Venezuela

 

1. Grundlegende Literatur:

Demandt, Alex.: Über allen Wipfeln. Der Baum in der Kulturgeschichte, Böhlau - Vlg, 2002

Dettweiler, H. und Höpfner, K.: Geschichten , Sagen und Legenden, Vlg.Steinmeier, Nördlingen 1983.

Dettweiler, H.: Steinkreuze und Kreuzersteine im Ries. Bodendenkmäler besonderer Art, Vlg. Steinmeier, Nördlingen 2002.

Dettweiler, H.: Marterl im Ries. Bodendenkmäler besonderer Art, Vlg. Steinmeier, Nördlingen 2004.

Verschiedene Autoren: Erlebte Landschaft, Auer-Verlag Donauwörth, 1. Aufl. 1988.

Fischer-Rizzi, Susanne: Blätter von Bäumen. Legenden, Mythen, Heilanwendung und Betrachtung von einheimischen Bäumen. 5. korrig. Aufl., Hugendubel, München, 1992.

Frei, H.; Krahe, G.: Archäologische Wanderungen im Ries, Schwaben Bd. 2, 1979.

Fröhlich, H.-J.: Wege zu alten Bäumen, Bd. 2 - Bayern, WDF Wirtschaftsdienst, Donau-Ries 1990, S.168-171.

Gemeinde Mertingen: Mertingen mit Druisheim und Heißesheim, Drei schwäbische Dörfer, ihr Natur- und Lebensraum und ihre Geschichte, aprinta GmbH & Co. Druck-KG, Wemding, 2000.

Gröber, K. und Horn, A.: Die Kunstdenkmäler von Bayern, hier: Von Schwaben, Bd. 1, Bezirksamt Nördlingen, München 1938, Nachdruck 1982, S.414-415.

Hüttner und Schmidt-Kahler: Meteoritenkrater Nördlinger Ries, Pfeil-Verlag, München 1999.

Kühn, Stefan; Uwe Stefan; Bernd Ullrich: Deutschlands alte Bäume, blv , 2002, Baumschutz, S.152.

Kühn, Uwe: Deutschlands alte Bäume, blv.

Laudert Doris: Mythos Baum. Was Bäume uns bedeuten, Geschichte und Brauchtum, blv-Verlag, 2003.

Lingel, Klaus::Führer durch das Ries, mit Rundgängen, Wanderungen und Ausflügen, Konrad Theis Verlag Stuttgart, 1986.

Meyer Otto: Als das Dorf noch meine Welt war; Verlag Steinmeier, Nördlingen 1962 Neuauflage).

Pott, Eckart: Faszination Baum, blv, 2003.

Rebele, Josef sen. :"Unser Dorf Otting", Dorfgeschichte, Herausgeber: Gemeinde Otting 1985, S.91.

Runge, F.: Die PflanzengesellschaftenMitteleuropas, Aschendorff - Vlg. Münster, 12./13. Aufl., 1994, S.198-208.

Schlecht, Georg; Knoll, Theo; Till, Anneliese; Dietrich, Rudolf: Liebenswertes Wemding, Heimat zwischen Jura und Ries, Verein Lebendiges Wemding e.V, 1984.

Seidel, B.: Dokumentation der Naturdenkmäler im Altlandkreis Donauwörth. Facharbeit im Gymnasium Donauwörth, 1985 (nicht veröffentlicht).

Strassmann, René A.: Baumheilkunde, AT-Verlag Aarau/Schweiz, 1994

Schreier, Helmut: Bäume, Streifzüge durch eine unbekannte Welt. Rogner&Bernhard bei Zweitausendeins, 1. Aufl. 2004.

Sponsel, Wilfried; Steger, Hartmut: Vergangene Burgen und Herrensitze, Eine Spurensuche im Blickfeld des Rieses; Satz und Grafik Partner GmbH, Augsburg, 2004.

Tischlinger, Helmut: Die oberjurassischen Plattenkalke von Daiting. Klassische Fundstellen der Paläontologie, Bd.4, Goldschneck Vlg., 2001, S.139-151.

Wittmann R.:Die Welt der Bäume, Vlg. Ulmer, 2003.

 

2. Dokumentationen Rieser Kulturtage (=DRK) 1976 bis 2004:

Cramer, H.: Das Pumperloch (die Pumperhöhle) bei Otting. Deutscher Höhlenforscher 1928, Sonderdruck von der Gemeinde Otting am 18.06.2003.

Dettweiler, H.:Aufgaben und Projekte der Heimatpflege im Ries in den letzten Jahren. DRK, Bd.XII, 1998, S.561-568.

Fischer R. und Rüdel, G.: Führung am Riegelberg - Ofnet bei Utzmemmingen, DRK, Bd.II, 1978, S.165-172.

Filser, K.:Wege zu einem zeitgemäßen heimatgeschichtlichen Bewusstsein, DRK, Bd. III, 1980, S.190-200.

Greiner, H. und Wüst, W.: Naturkundliche Abendführung an den Anhauser Weiher, DRK Bd. V, 1980, S. 601-605.

Greiner, H.:Besuch des Streuwiesengebietes am Riedgraben,DRK Bd. II, 1978, S.158-160.

Greiner, H.: Anhauser Weiher, Gemarkung Bühl. In: Natur und Naturschutz im Ries, Heft 4, 1989, S. 37-48.

John, L.: Heide und Wald - zwei ökologisch gegensätzliche Lebensräume unserer Heimat, DRK Bd. 1, Bd. II, 1978, S.168-172.

John, L. : Führung durch die Sanddünen des Schwalbtales und die Wälder entlang der Schwalb, DRK Bd. III, 1980, S.407-412.

Matern, H.: Heiden-Felsen-Steinriegel, DRK Bd. XI, 1996, S.32-39.

Klotz, E.: Rollenberg, Lebensraum Heide im Ries und auf der Ostalb, DRK Bd. .XII, 1998, S.77-

Rüdel, G.: Juraheiden im Ries, DRK Bd. I, 1976, S.158-159.

Ruf, H. jun.: Naturkundliche Morgenwanderung rund um die Ruine Niederhaus, DRK Bd. XI, 1996, S.41 (feuchte Wiesenfläche v. 3,3761 ha).

Sittner, M. :Naturkundliche Abendwanderung auf dem Rollenberg, DRK Bd. XI, 1996, S.42-44.

 

3. Einzelhinweise für die kulturelle Bedeutung der Naturdenkmale aus Frei und Krahe: "Archäologische Wanderungen im Ries":

4. Periodika:

  1. Rieser Heimatbote (= RH) 1925-1943
  2. Rieser Geschichtsfreund (= RGF ) 1922-1925
  3. Der Heimatfreund (= HF ) 1950-1974
  4. Der Riesgau (= RG )1929-30
  5. Rieser Kirchenbote ( = RK) 1922-1964
  6. "Der Daniel" "Nordschwaben" ( = DN) 1966-92
  7. Naturk. Mitteilungen der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried e.V. und Rieser Naturschutzverein e.V. (2001) bzw. Verein für Naturschutz und Landschaftspflege im Ries e.V. (1991)

 

5. Beiträge aus "Der Daniel" und "Nordschwaben"(=DN):

Bolten, R. und Gall, H.: Der Wallersteiner Felsen - ein geologisches Phänomen, DN, Heft 1, 1978.

Dietze V.: Der Riessee, DN, Heft 4, 1987.

Fischer R. u. John L.: Der Forstgarten von Eisbrunn, Laub- und Nadelgehölze, DN, Heft 1 (1980), S:25-26.

Frei, H.: Der Hohlenstein im Ries - ein Wohnplatz der Steinzeitmenschen, DN, Heft 1, 1972.

Greiner, H.: Das Wemdinger Ried, DN, Heft 2, 1979.

Gruber, Karl:Zur Buße musste der Täter ein Steinkreuz setzen.HF18. Jahrg. Nr. 1 (1967)

Häffner, A.: Die Waldidylle Eisbrunn, DN, Heft 1, 1967.

Häffner , A.: Lauchbäume und Marksteine im Rieser Wald, Daniel Heft 2 (1969), S. 39 und Heft 3, (1969), S. 33. Lauch (mundartl.): Einkerbung in einen Grenzbaum.

Häffner, A.: Das Geäckerich. Daniel ,Heft 1, (1966), S.19-21. Über die Eichelmast von Schweinen. Siehe auch HF, 8. Jahrg. Nr.4 (1957): An die 3.000 Schweine mästeten sich im Walde um das Ries.

Höpfner, K.: Sühnekreuze im Ries, DN Heft 1, 1967.

Pelzer, K.:Untersuchungen in der Höhle Hohlenstein, DN, Heft 1, 1972.

Rasch, E.:Das Segloher Moor, DN, Heft 1, 1992.

Schubert, R.:Die Lechheiden südlich von Rain, DN, Heft 3, 1992, S.22-25.

Wiedemann, J. T.:Hungerbrunnen bei Mönchsdeggingen, DN, Heft 5, 1966.

Wiedemann,  J.T.: Vom Gumperbrunnen. RH Nr.4, (1926).

Wiedemann, J.T.: Hungerbrunnen. RH Nr.23, (1926).

Wiedemann, J.T.:Der „Ursprung“ bei Hohenaltheim. Daniel, Heft 2,(1971),S.19.

Zipperer, G. A.: Der Stadt Nördlingen grünes Kleid. Die Frickhinger-Anlagen. Daniel, Heft 3, (1968), S.2.

 

Die fettgedruckten Begriffe spielen bei den entsprechenden Naturdenkmälern eine Rolle. Die Literaturangaben sind den Naturdenkmälern zugeordnet.

 

6. Beiträge und Auszüge aus Internetauftritten

Landesamt für Umwelt (LfU) Bayern; Kartierung Pösges/ Barfeld 2007

Landesamt für Umwelt (LfU) Bayern

www.regio-city.de/geopark-ries/