Naturdenkmale Donau-Ries

Anhauser Weiher, OT Bühl (ND-06553)


 

Der Ortsname Bühl stammt vom althochdeutschen "buhil", das bedeutet Hügel, auf dem sich in der Dorfmitte Kirche und Friedhof befinden.

 

Lage: Von Donauwörth über Harburg kommend biegt man bei Hoppingen von der B25 ab auf die Staatsstraße 2221 nach Oettingen (Bayern). Bei Wörnitzostheim verlässt man die St 2221 und biegt nach rechts ab auf die DON 15 bis zum Kreisverkehr nach der Ortschaft Wörnitzostheim. Zwischen dem Schwalbach bei Bühl und dem Bokusbach bei Rudelstetten liegt am Waldrand der Weiher.

GPS-Ortung:

N: 48°50.759´; E: 010°39.465´; Höhe: 410 m ü.NN

Aufgenommen:

März 2002

Eigentümer:

Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried e.V. und Rieser Naturschutzverein e.V.

Schutzstatus:

Naturdenkmal - Gewässer (ND-06553)

 

Nördlich von Bühl breitet sich das größte stehende Gewässer im Ries aus, der Anhauser Weiher, mit 5 ha Wasserfläche und einer ebenso großen Verlandungszone. Bereits im Mittelalter hatte der künstlich angelegte Weiher für die Versorgung des Kirchheimer Klosters mit Fischen große Bedeutung. Heute finden hier Sumpf- und Wasservögel geeignete Rast- und Brutstätten vor.

   

Bildansicht. Vogelperspektive               Bildansicht: Blick nach SO

Geschichte:

Zwischen 1983 und 1987 erwarb die „Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried e.V.“ und der „Rieser Naturschutzverein e.V.“ das Flachgewässer mit 3,6 ha offener Wasserfläche, umgeben von 6,4 ha Rohrschilfgürtel. Mit diesem Kauf endete die intensive Bewirtschaftung des Weihers und die gezielte Renaturierung konnte von den Vereinen im Verbund mit der Unteren Naturschutzbehörde eingeleitet werden. Technisch aufwendige Entlandungsmaßnahmen seit 1997, sowie Ablassen des Wassers im Herbst, die Überprüfung der Wasserqualität und die ständige Registratur von Fauna und Flora durch Vereinsmitglieder sorgen seitdem für die Erhaltung eines biologischen Gleichgewichts.

 

Literaturhinweis:

Greiner H. Wüst, W.: Naturkundliche Abendführung an den Anhauser Weiher und…DRK Bd. V, 1980, S. 601-605.

Greiner, H.: Anhauser Weiher, Gemarkung Bühl. In: Natur und Naturschutz im Ries, Heft 4, 1989, S. 37-48.